Spezialkurs Süßwasserbiologie, 26./27.09.2020 am Sandhofsee in Neuss

Ein Bericht von Martin Wundram

Polypen, Medusen, Wasserpest – Zander, Karpfen, Dreikantmuschel: der Biologe Markus Eßer hat uns (16 Taucher der TSG-Grevenbroich, Pulchra Amphora, der Aqua Diver und vom Tauchteam Mönchengladbach) ein Wochenende lang als Komplizen einer abenteuerhaften Entdeckungsreise in den wunderbaren Mikrokosmos „Baggersee“ gewonnen. Unsere Beute war wertvoll und nur scheinbar klein. Nur wenige Millimeter große Süßwassermilben, Wasserasseln und Planarien offenbarten unter dem Mikroskop bei 20- bis 100-facher Vergrößerung ihre komplexe Gestalt. Winzige Flohkrebse erschienen unter der Vergrößerung nicht mehr wie ein kleiner Punkt in der Petrischale, sondern wie ein ernstzunehmender Bewohner der Unterwasserwelt. Kolonien von Moostierchen – hier zur Erforschung der heimischen Unterwasserwelt – vom Laichkraut per Probenröhrchen „eingesammelt“ gewährten den Einblick in beeindruckend lebendige Wasserlebensgemeinschaften.

Faszinierend, wie viel Leben und Lebensvielfalt in so einem „einfachen“ Baggersee steckt und wie sehr sich der ausgiebige Blick auf die kleinen und kleinsten Bewohner unserer Seen lohnt! Es ist vermutlich nicht übertrieben, diesen Spezialkurs (neben „Taucher, mach keine Dummheiten und komm wohlbehalten wieder hoch“-Kursen) als einen der wichtigsten und wertvollsten der taucherischen Aus- und Weiterbildung zu bezeichnen. Denn er lehrt uns, wie reichhaltig und gleichzeitig empfindlich Flora und Fauna, Nährstoffe und Schadstoffe, Mensch und Natur in komplexen Netzwerken in einer Welt, in der wir nur zu Gast sind, miteinander interagieren.

Achtung: die Kontrolle des Lernerfolgs geschieht mittels ernstzunehmender schriftlicher Prüfung am Kursende! Weil alle gut aufgepasst und mit großem Spaß mitgemacht haben, lag die Bestehensquote
aber bei 100%.

Der VDST-Spezialkurs Süßwasserbiologie wurde von der TSG-Grevenbroich ausgerichtet und von dem Dozenten Markus Eßer durchgeführt. Sowohl Markus als auch die TSG haben den Teilnehmern leistungsstarke Mikroskope zur Verfügung gestellt. Den Schulungsraum direkt am See hat Pulchra-Amphora beigesteuert. Harald Meisner, Vorstand der TSG, war als Organisator an beiden Tagen unter und über Wasser dabei. Auch dafür herzlichen Dank!

Fotos von Tanja Schmitz, Markus Eßer und Harald Meisner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.