Phuket1.jpg (10391 Byte)

Phuket, Thailand: Walhaitauchen Hin Muang und Hin Daeng

In den Gewässern der Andamansee befindet sich bekanntlich eine der wenigen Stellen auf der Welt, an denen mit großer Wahrscheinlichkeit Walhaie zu sehen sind. Die Rede ist hier aber nicht vom berühmten Richellieu-Rock nordwestlich von Phuket, sondern von den südlich gelegenen Unterwasserfelsen Hin Muang und Hing Daeng.
Hier zeigen die thailändischen Gewässer noch einmal alle Ihren Reichtum an Lebensformen.

An den Riffen, die sich leicht umrunden lassen, befinden sich Schwärme von Barrakudas, Makrelen, Füsilieren und Glasfischen dazu jede Menge Riffbewohner.Seeschlangen und riesengroße Langusten sind hier noch häufig. Man trifft Graue Riffhaie und natürlich zur Saison, von Februar bis April, Walhaie.
An den steil bis auf 60 m abfallenden, reich bewachsenen Felsen sahen wir 6 Meter große Exemplare des Walhaies, die geradezu den Kontakt mit den Tauchern suchten. Beide hielten sich über 20 Minuten direkt am Riff auf und kreuzten in spiraligen Bahnen durch unsere Tauchgruppe. Andere Tauchboote bestätigten die Häufigkeit der Sichtungen.

Phuket2.jpg (18541 Byte)

Phuket3.jpg (16711 Byte)

Hin Daeng und Hin Muang werden von Phuket aus als 3-4 Tagestouren angeboten.
Die Riffe liegen ca. 100 Km südlich von Phuket mitten in der offenen See. Preis: ab DM 650,-. Ideal kombinierbar mit Tagestouren oder Safaris zu den Similans.

Klima: Luft 29°, Wasser 26-28°, gelegentlich nur Sichtweiten um 10 Meter.
Attraktionen: Thailändische Kultur oder Natur oder Nightlife - Phuket bietet mehr als nur Tauchen. Empfehlenswert sind übrigens auch die Tagestouren zu den näheren Riffen.

Weitere Informationen: Kurt Heusler

flag3.gif (942 Byte) zurück zur Auswahl